Artikel und mehr

Achtung Lebenskrise- ich brauch eine Auszeit wo hin? —

Achtung Lebenskrise- ich brauch eine Auszeit wo hin?

Wer in der Lebenskrise direkt drin steckt, der sollte sich eine Auszeit (Time Out) gönnen und sich damit auseinandersetzen. Denn eine Lebenskrise kann dem Körper viel abfordern. Eine Auszeit (Time Out) ist oftmals die letzte Möglichkeit, um das Ruder herum zu reißen.

Die grosse Frage ist Auszeit nehmen wo hin?

Wenn man sich fragt: „Auszeit nehmen wohin?„, könnte eine Auszeit am Meer die Lösung sein. Die Frage „Auszeit wo hin soll man gehen?“ kann man aber auch beantworten, in dem man über eine Auszeit im Kloster nachdenkt. Die Auszeit am Meer hat den Vorteil, dass man den Urlaub mit einer Therapie verbinden kann, die Körper, Geist und Seele gut tun. Die Auszeit im Klosterurlaub kann wiederum dem Geist und der Spiritualität gut tun. So hat jede dieser Möglichkeiten ihre Vorteile. Einen Rückzug planen und sein inneres Kind heilen zu wollen, das sind gute Chancen um die Krise anzupacken. Wer sein inneres Kind heilen möchte, der sollte sich den Rückzug aus dem Alltag gut überlegen. Oftmals ist es in unserer stressigen Zeit dermaßen hektisch, dass die Entspannung zu kurz kommt. Dadurch entstehen chronische Symptome. Der Nacken wird immer steifer und härter, die Kopfschmerzen beginnen.
Die Muskeln am Rücken sind verspannt. Dazu kommt noch die Schlaflosigkeit, die uns die Kraft raubt. Wir sind im Alltag nicht mehr leistungsfähig und stehen kurz vor einem Burnout. Der Burnout ist eine große Gefahr für unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele. Wir laufen Gefahr, dass unser gesamtes vegetatives Nervensystem zusammenbricht. Dann ist die höchste Alarmstufe erreicht, dass wir uns endlich mit uns selbst beschäftigen.
Viele Menschen haben seit vielen Jahren sich nicht mehr mit sich selbst beschäftigt. Das innere Kind spielt dabei eine große Rolle. Wer sich mit dem inneren Kind beschäftigt, der wird lernen, dass die innere Stimme, die wir schon als Kind hatten, enorm wichtig ist. Der Therapeut kann helfen, diese zu hören.

Ratgeber Vergangenheit loslassen —

Ratgeber Vergangenheit loslassen

Oft hatten wir in der Vergangenheit traurige oder traumatische Dinge erlebt. Wir müssen lernen, diese Vergangenheit mehr und mehr loszulassen. Sei es die Vergangenheit mit dem Ex-Partner oder eine andere Geschichte in unserem Leben: Es ist wichtig, sich hier sein inneres Kind anzusehen.
Die Kindheit kann ebenfalls wie der Ex-Partner, traumatische Spuren in unserer Seele hinterlassen haben. Viele Menschen haben in der Kindheit Ängste und Schuldgefühle entwickelt, die sie bis zum heutigen Tag mit sich herumschleppen. Diese dauerhaften Ängste und Schuldgefühle zehren jedoch sehr am Selbstvertrauen. Wer sein inneres Kind neu entdeckt, wird liebevoll die Stimme hören, die schon als Kind in uns gesprochen hat.

Mehr Selbstvertrauen

Das Selbstvertrauen, das durch diese Verletzungen aus früheren Zeiten entstanden ist, kann dadurch heilen. Hier kann ein Urlaub im Kloster helfen, denn die Mönche im Kloster vermitteln uns Ruhe und Geborgenheit. Aber auch die Spiritualität hilft uns, wieder nach vorne zu blicken. Manchmal war die Vorbildfunkton der Mutter in unserer Kindheit nicht ideal und wir haben falsche Eigenschaften abgespeichert. Diese haben sich dann verinnerlicht, weil unserer Mutter immer wieder diese oder jene Aussagen getroffen hat. Ein Kind saugt solche Informationen auf.
Auch der Vater hat unser gesamtes Leben geprägt. Wenn der Vater uns wenig Liebe geschenkt hat, dann ist es oftmals in der Zukunft als Erwachsener schwierig, sich zu orientieren. Hier kann ein spiritueller Urlaub einsetzen. Er kann uns herausholen aus den alten Strukturen und uns neu aufatmen lassen. Ein spiritueller Urlaub ist eine Möglichkeit, einerseits die Seele baumeln zu lassen und andererseits auch aufzutanken für den Alltag. Gleichzeitig wird bei einem Klosteraufenthalt auch die Beziehung zu Gott, die wahrscheinlich eingeschlafen ist, wieder erneuert.
Die Beschwerden, die wir mitgebracht haben zu dem Kurs oder dem Seminar im Kloster werden wieder besser. Die psychosomatischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Migräne, Schlafstörungen oder Konzentrationsstörungen plagen uns, weil wir unserer innere Mitte verloren haben. Die Seminare oder Kurse decken die Vergangenheit auf und helfen uns, mit dem Erlebten umzugehen.,
Wer diesen Prozess durch führt, wird Erfolge erzielen. Die Beschwerden reduzieren sich und der Mensch kann wieder aufatmen. Kommen dann noch in einem Seminar andere Gleichgesinnte dazu, wird man doppelt gestärkt. Mehr infos 

Erotik in Zürich —

Andana.ch
1. Die sinnliche Massage lässt die Zärtlichkeit wieder ins Spiel kommen
Die sinnliche Massage kann die Zärtlichkeit in einer Beziehung wieder fördern. Wenn nach vielen Jahren die Beziehung einschläft, ist der Begriff „sinnliche Massage“ das Zauberwort. Die sinnliche Massage kann aber auch bei Andana.ch professionell genutzt werden. In diesem Studio ist die sinnliche Massage auch für Singles perfekt. Die Masseuse stimuliert mit gekonnten Griffen den Kunden. In dem Studio Andana.ch wird bei dieser Massageform und allen anderen Massagen natürlich auf Hygiene und auf ein schönes Ambiente geachtet. Der Kunde soll sich wohl fühlen. Gerade der Single, der lange Zeit keine Berührungen mehr erfahren durfte, wird sich hier wohl fühlen und loslassen können.
2. Die Erotic Massage fördert die Vorstellung von einem erfüllten Sexleben!
Wer es gerne einen Schritt weiter hat, der wird die Erotic Massage bei diesem professionellen Studio schätzen. Bei der Erotic Massage wird nicht Halt gemacht vor den empfindlichen Zonen. Die Erotic Massage schließt die erogenen Zonen des Mannes und der Frau mit ein. Das bewirkt bei vielen, dass die Phantasie wieder angeregt wird. Durch die gekonnten Griffe der Masseuse kann sich der Kunde entspannen und Potenzprobleme werden der Vergangenheit angehören. Auch Frauen, die lange schon keinen Orgasmus mehr hatten, werden die Erotic Massage schätzen. Hier ist es wichtig, dass entweder der Partner diese Griffe beherrscht, oder dass man sich in professionelle Hände begibt. So ist eine sehr feinfühlige Erfahrung sicher.
3. Eine Massage lingam bei Andana.ch: Perfekt für den Mann
Die Massage lingam ist ein spezielles „Leckerli“ für den Mann. Der Mann, er vielleicht schon seit längerem beim Sex nicht mehr zum Höhepunkt kommt, und bei dem sie Standhaftigkeit des Penis ein Problem geworden ist, wird die Massage lingam schätzen. Bei dieser Massageform ist es empfehlenswert, beim Profi massieren zu lassen. Denn die Griffe müssen hier besonders sanft sein. Der Penis, der Hodensack und die Prostata werden stimuliert. Wer es möchte, kann auch im Analbereich massiert werden. Wichtig ist ein langsames, gekonntes Massieren. So kann der Mann loslasse und die psychischen Blockaden lösen sich rasch.

Wenn Schreiben nicht funktional betrachtet wird —

Dann wird es hoch offiziell, sehr bedeutend und oft sehr ausgefallen. Nichts geht dann ohne sehr luxuriöse Schreibgeräte. Wer einmal eine Dokumentation von wichtigen Vertragsunterzeichnungen verfolgt hat, wird wissen, wie sorgsam dabei mit den Schreibgeräten umgegangen wird. Jeder Unterzeichnende mit eigenem Kugelschreiber oder Füller wird bedacht sein, dass er seinen Schreiber nicht an andere abtreten muss. Dies hat Tradition, die viele Hundert Jahre zurückreicht und bis heute erhalten geblieben ist. Daher werden besonders luxuriöse Schreibgeräte weiterhin nach hergebrachten Standards gefertigt und folgen nur dann einem Zeitgeist, wenn dabei mehr Luxus und bessere Technik impliziert ist. So sind einige Farbstifte neu hinzugekommen, Kugelschreiber neu mit verbesserter Technik produziert worden und Accessoires verändert worden. Oft ist das Design leicht angepasst worden. Doch des Weiteren ist Altbewährtes erhalten geblieben. Luxus bei Schreibgeräten bedeutet, dass mit edlen Materialien verarbeitet wird, elitäre Technik eingesetzt wird, und ausgesuchte Designer das Sortiment gestalten. Dann werden diese Schreiber auch automatisch zu Sammelobjekten.


Psychologie: Sadistische Sexualität —

Psychologie: Sadistische Sexualität

 

Heutzutage wird über das Thema Sexualität immer mehr und offen gesprochen. Das ist ein lobenswerter Trend, denn damit kann Sexualität auch lustvoller und intensiver erlebt werden.

 

Aber warum haben immer mehr Menschen Lust auf BDSM, das Bizarre ist in den Köpfen der Menschen. Ausgefallene Sexpraktiken wie Sadomaso, die an die Grenzen gehen. Schauen wir uns dieses Phänomen einmal genauer an.

 

Ursachen, psychologische Hintergründe und Erklärungen

 

Die Geschlechterrollen haben sich gewandelt. Männer sind nicht mehr die harten Kerle von früher, Frauen schlüpfen in Männerrollen. Männer kleiden sich softer und femininer und Frauen männlicher. Die Aufgaben in der Familie und in der Gesellschaft sind anders verteilt.

Im Job müssen Männer aber immer noch dominante Rollen in den Chefetagen übernehmen, obwohl sie vielleicht gar nicht so hart verpackt sind. Schmerz und Emotionen gehören im Berufsleben nicht mehr dazu. Die Menschen müssen funktionieren, jeden Tag! Bizarre Sexpraktiken, wie zum Beispiel Sadomaso, bieten hier ein Ventil sich fallen zu lassen und die Rollen und Wünsche auszuleben.

Reiz und Psychologische Motive

Sadomaso ist wohl die bekannteste bizarre Sexpraktik, von der jeder schon einmal etwas gehört hat. Es gibt wohl kaum jemanden, der sich zumindest gedanklich schon einmal damit beschäftigt hat. Bizarrer Sex gibt einen Kick im Kopf, das Erleben einen Rausch und eine Befriedigung individueller sexueller Wünsche. Das Besondere daran ist, dem Partner oder der Partnerin Demütigung und Schmerz bei einvernehmlichem Sex, bis eben an die Grenze, zuzufügen. Egal, ob hier nun zwei Menschen eher den aktiven oder den passiven Part übernehmen oder die Rollen auch gern einmal tauschen.

 

BDSM Studio und Domina in Zürich

Haben Sie Interesse an Sadomaso und übernehmen Sie gern den unterwürfigen Part oder wollen Sie einmal ausprobieren, ob Ihnen diese Sexpraktik gefällt? Dann besuchen Sie ein BDSM Studio und eine Domina in Zürich. Leben Sie Ihre sexuelle Neigung bei einer Domina in Zürich aus. Sie werden den Besuch nicht bereuen. In Zürich gibt es zahlreiche Möglichkeiten ein passendes BDSM Studio zu finden.


Arbeit mit dem Inneren Kind —

Arbeit mit dem Inneren Kind

Wer sich in einer Lebeskrise befindet, sollte seine eigene Achtsamkeit üben. Ein Klosteraufenthalt oder ein spiritueller Urlaub kann helfen, die eigene Achtsamkeit wieder zu finden. Ein spiritueller Urlaub bedeutet gleichzeitig, sich eine Auszeit zu nehmen. Wer sich regelmäßig so eine Auszeit gönnt, wird positive Erfolge erzielen. Frieden mit dem inneren Kind schließen, das wäre die Devise.

Seminar oder Therapie mit dem Inneren Kind?

Auch ein Seminar am Meer wäre eine Möglichkeit, Frieden mit dem inneren Kind schließen zu können. Für was sich der Betroffene auch immer entscheidet, das Seminar am Meer, der Klosteraufenthalt, das Seminar inneres Kind oder die Therapie inneres Kind, alle diese Wege führen zum selben Ziel.
Der Rückzug vom allzu hektischen Leben (Retreat) kann die Nerven und andere Symptome wieder beruhigen. Ein Klosterurlaub kann hier wie eine Psychotherapie wirken. Der Klosterurlaub hat den Vorteil, dass man die eigene Spiritualität in der Lebeskrise wieder entdeckt. Bei der Psychotherapie kann eine Therapie inneres Kind integriert werden. Wer ein Seminar inneres Kind besucht, kann die Selbstfindung erreichen.

Dem inneren Kind begegnen

Durch den Rückzug (Retreat) wird die Selbstfindung möglich, die innere Stimme kommt im Lärm des Alltages wieder zum Vorschein. Wer dauerhaft mit massivem Stress durchs Leben läuft, der läuft Gefahr, einen Burnout oder andere chronische Störungen zu erhalten. Zu den chronischen Beschwerden gehören psychosomatische Symptome wie Rückenschmerzen, chronische Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder auch Muskelverspannungen besonders im Bereich des Nackens.

Achtsamkeit im Alltag

Durch die Pause vom Alltag kann man auftanken und bei einem Seminar ist noch dazu die Möglichkeit gegeben, sich mit Betroffenen auszutauschen. Das tut der Seele gut und die Auszeit wird zur Erholung. In solchen Seminaren kann man das Selbstvertrauen gewinnen, welches man durch die Irrungen und Wirrungen im Leben verloren hat. Wer eine Lebenskrise gesund überstehen möchte, sollte sich mit dem inneren Kind beschäftigen. Das ist die innere Stimme, die uns sagt, was wir fühlen und was wir spüren. Als Kind schon hatten wir diese innere Stimme und in der Lebenskrise ist sie wieder wichtig. Wer Selbstvertrauen gewinnen möchte, der kann sich in diesen Seminaren viele Tipps holen. Selbstsicher durchs Leben gehen, das ist ein Ziel, welches vielen Menschen hilft. Geht man selbstsicher auf die Probleme zu, werden sie schnell durchsichtiger.

Sonne bringt Wärme, Energie, soll aber auch nicht direkt sein —

Die Sonne ist älter als unsere Erde, wird aber erst in der heutigen Zeit auch als Lieferant für Energie wieder effektiv genutzt. Wieder muss eingeräumt werden, da bekannt ist, dass die Völker vergangener Epoche sich der Energie der Sonne noch sehr bewusst waren und diese nutzen konnten. Auch waren sie in der Lage, sich gegen zu großer Sonneneinwirkung zu schützen. Mit den heute verwendeten Baumaterialien ist dies nur durch hohen Aufwand möglich. Als Bonbon wird heute zusätzlich Komfort plus Luxus eingebaut. Im Angebote stehen, wie sehr eindrucksvoll auf der Seite Sonnenschutz von STARBAU zu sehen ist, Sonnenschutz, Glasdächer, Wintergärten und Markisen. Alle Komponenten sind bestens aufeinander abgestimmt, können aber auch einzeln geordert werden. Die Natur kann hiermit in den Wintergarten geholt werden, also ein Teil der Wohnung werden. Zugleich wird der Wärmeschutz optimiert, wie die Kühlung der Räume im Sommer erreicht werden kann, ohne klimatisieren zu müssen. Energieeinsprung durch Hauserweiterung wird zur Zeiten der Energiewende zum Trend.


Der Graue Star – Ursachen Symptome Behandlung —

Als Grauer Star wird eine Eintrübung der Augenlinse bezeichnet, die unbehandelt bis zur Erblindung führen kann, was Dank der modernen Medizin aber leicht vermieden werden kann. Der Name Grauer Star rührt daher, dass im fortgeschrittenem Stadium auch für Außenstehende eine Graufärbung des Auges erkennbar ist.

Sehr selten können auch Kinder und Neugeborene am Grauen Star erkranken, doch grundsätzlich ist der Graue Star eine typische Alterserkrankung, er ist sogar die häufigste Augenerkrankungen jenseits der 60. Bis zum 75. Lebensjahr erkrankt jeder zweite daran. In noch höheren Alter liegt die Erkrankungsrate dann bei nahezu 100 Prozent, der Graue Star wird sozusagen physiologisch.

Zu den Ursachen, die einen Grauen Star in jüngeren Jahren entstehen lassen, gehören Vererbung, diverse Erkrankungen wie Diabetes sowie negative Umwelteinflüsse wie übermäßige Strahlenexposition (UV-Licht, Röntgenstrahlen, Hitze u.

a.m.), Rauchen oder Medikamente.

In gesunden Augen ist die Linse klar und bildet auf der Netzhaut ein scharfes Bild ab. Doch da die Linse permanent neues Gewebe bildet, wird sie im Alter zunehmend starrer aber auch trüber. Diese Veränderungen entwickeln sich langsam und schmerzfrei, weshalb die Betroffenen damit lange Zeit keine Probleme haben.

Durch die Trübung wird das Licht gestreut, die Sehschärfe nimmt ab, Farben erscheinen weniger kräftig, und die Blendempfindlichkeit des Auges nimmt zu. Ein Symptom, das Autofahrer oft als erstes wahrnehmen. Im fortgeschrittenen Stadium sieht der Betroffene alles wie durch einen Schleier, auch Doppelsehen dazu kommen.

Eine Heilung des Grauen Stars über Medikamente ist nicht möglich, doch bringt eine Operation heutzutage sehr gute Ergebnisse. Bei dieser Operation wird die getrübte Linse einfach gegen eine künstliche Linse ausgetauscht. Diese Operation ist Routine, kann ambulant durchgeführt werden und verheilt in der Regel komplikationslos und schnell.

Wichtig ist eine gute Diagnose und eine Operation von Fachleuten wie sie z.B. in der Augenklinik Kempten – http://www.augenklinik-kempten.de – zu finden sind, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.


Fehlsichtigkeiten können häufig mit der Lasik-Methode korrigiert werden —

Zu den typischen Fehlsichtigkeiten, die bereits im Kindesalter weit verbreitet sind gehört die Kurzsichtigkeit. Sie beruht auf einem übermäßigen Wachstum des Augapfels, wodurch er zu lang wird. So lange die Kinder im Wachstum sind, wächst er mit, weshalb die Kurzsichtigkeit sich bis in junge Erwachsenenalter verschlechtern kann.

Der überlange Augapfel verlagert den Brennpunkt der eintreffenden Lichtstrahlen vor die Netzhaut, so das scharfes Sehen in der Ferne nicht möglich ist. Dass die Betroffenen in der Nähe scharf sehen, liegt daran, dass nahe gelegene Lichtstrahlen anders gebrochen werden. Sie werden natürlicherweise erst hinter der Netzhaut gebündelt – bei Kurzsichtigen aber nahe oder genau auf der Netzhaut.

Der Normalsichtige verwendet zum Ausgleich einen kleinen Muskel, der die Linse krümmt, bis der Brennpunkt wieder auf der Netzhaut liegt.

Das Auge passt sich über diese Akkomodation der jeweiligen Entfernung an. Bei Kurzsichtigen wird die Akkomodation nur noch in allernächster Nähe gebraucht oder entfällt ganz, je nachdem wie stark sie kurzsichtig sind.

Weitsichtige haben demgegenüber einen zu kurzen Augapfel, der Brennpunkt liegt hinter der Netzhaut, sie müssen also permanent ihre Linse krümmen, um in der Entfernung scharf zu sehen. Je näher ein Gegenstand rückt, um so anstrengender wird das, sehr nahe Gegenstände können gar nicht mehr scharf gestellt werden.

Diese Weitsichtigkeit ist nicht mit der Altersweitsichtigkeit zu verwechseln, denn deren Ursache ist ein Erstarren der Linse, die dadurch immer schwerer gekrümmt und somit zunehmend auf die Nähe nicht mehr scharf gestellt werden kann.

Diese Sehstörungen ebenso wie eine Hornhautverkrümmung haben mit der veränderten Brechkraft des Auges zu tun und sind damit potentielle Kandidaten für eine Augenlaserbehandlung, speziell dem Lasik-Verfahren, das inzwischen in den Fachkliniken wie dem Laserzentrum-Allgäu zur Routine geworden ist.

Potentiell heißt, dass es für die Behandlung immer noch diverse Ausschlusskriterien gibt, nicht zuletzt muss die Hornhaut ausreichend dick sein, so dass man sie modulieren kann. Daher ist eine umfassende Beratung durch den erfahren Augenarzt unerlässlich.


Mit dem Bus durch Kempten —

Stolz präsentieren Automobilhersteller und Internetkonzerne die ersten selbstfahrenden Autos. Was für eine faszinierende neue Welt, in die wir da gerade hineinwachsen: Wir sitzen entspannt im PKW, legen die Hände in den Schoß und können die schönen Landschaften des Allgäus um uns herum betrachten. Wir kommen ins Träumen, während der Computer des Autos alles andere regelt. Schöne neue Welt? Vielleicht ist die Idee gar nicht so neu. Vielleicht gibt es diese Option schon lange. Sie nennt sich „öffentlicher Nahverkehr“. Denn auch hier sitzen wir quasi in einem selbstfahrenden Auto. Ok, der Fahrer ist hier kein Computer sondern eben ein Busfahrer.

Das muss kein Nachteil sein, hat man doch einen menschlichen Ansprechpartner an der Seite, der die Ziele und die Strecken kennt. Und mit dem man menschlich Kommunizieren kann. Was bei einem Navigationscomputer nicht immer der Fall ist. Ein menschlicher Busfahrer kann seine Fahrtstrecke im Falle einer Baustelle anpassen und bringt Sie auch bei kurzfristigen Veränderungen stets ans Ziel. Eine Improvisation, mit der elektronische Navigationsgeräte oft so ihre Schwierigkeiten haben. Im Großraum von Kempten kann das Busfahren ganz besonders viel Spaß machen. Denn hier können Sie die schönen Landschaften genießen, während Sie entspannt im Bus Platz nehmen. Die Webseite des Verkehrsverbundes mona bietet Ihnen vielfältige Auskünfte. Das geht vom Ticketpreis bis zum Fahrplan. Und auch über Baustellen, die Einfluss auf die Fahrt haben können, wird ausführlich informiert. Und wenn Sie den Blick auf Ihre persönliche Ökobilanz nicht verlieren möchten, dann bietet sich sowieso die Busfahrt als Alternative zum Individualverkehr an. Denn es spielt schon eine Rolle, ob nur ein Mensch alleine in seinem Auto sitzt oder ob ein Motor gemeinsam eine Vielzahl von Fahrgästen befördert. Und so können Sie mit dem Bus in Kempten auch der Umwelt etwas Gutes tun.