Artikel und mehr

Dominanz und Unterwerfung in der Sexualität —

Dominanz und Unterwerfung in der Sexualität
Sexuelle Unterwerfung oder Dominanz sind in der Sexualität nicht erst seit “Shades of Grey” ein Thema. Seit dem Beststeller ist die Thematik nur kein Tabu-Thema mehr. Doch woher kommt der Drang nach BDSM oder Fesselspiele? Und was veranlasst die Menschen zu einer Domina zu gehen?

Weit weg vom Blümchensex

In erster Linie ist das sexuelle Abenteuer eine individuelle Reise. Jeder mag etwas anderes – und wenn sich zwei Menschen finden, welche die gleichen Vorlieben haben, passt das Sexuelle zu 100 Prozent überein. Ob es die Vorliebe für Natursekt ist oder doch Fesselspiele – es gibt viele Möglichkeiten der Sexualität. Viele Partner unterwerfen sich gerne – andere hingegen mögen es, wenn sich jemand unterwirft. Sex ist ein Spiel um Macht. Ob BDSM oder Domina – der Reiz, etwas Verbotenes oder Gefährliches zu machen, sorgt für Erregung. Viele Partner lieben es, wenn sie ihrem Partner sanften Schmerz zuführen können. Andere hingegen mögen es, wenn sie sich unterwerfen und “benutzt” werden.

Unterschiedliche Gründe

Die Gründe sind unterschiedlich. Während Natursekt oder Kaviar für viele Partner abstoßend wirkt, gibt es wieder Menschen, welche nicht genug davon bekommen können. So auch bei Bondage. Beim richtigen Bondage geht es mehr als um nur gefesselt zu werden – es ist eine Praktik, die sehr wohl den Gefesselten ausreicht. 29 ist für Liebhaber mit Sex zu vergleichen – es ersetzt ihn sprichwörtlich. Beim Fesselspielchen selbst hingegen unterwirft man sich bzw. ist man dem Partner ausgeliefert. Dieser hat natürlich einige Vorstellungen, wie er den unterworfenen Partner befriedigen kann.

“Shades of Grey” lockt die Neugierigen

Die Sexualität ist ein offenes Geheimnis. Viele Partner geben zu, dass sie sich gerne unterwerfen – andere hingegen sind der dominante Teil und würden sich nie ans Bett fesseln lassen. Die Hintergründe sind unterschiedlich. Erlebnisse in der Kindheit, Gelüste oder auch der Reiz – es gibt dutzende unterschiedliche Interpretationen, warum manche auf BDSM stehen und andere wiederum nicht. Durch Beststeller wie “Shades of Grey” gibt es natürlich viele Paare, welche aus reiner Neugier in eine andere Welt verstoßen. Doch das Thema gab es schon immer – und Bondagen ist nicht erst seit “Shades of Grey” ein Bestandteil von Sex.

 Nach oben

Categorised as: Allgemein

Comments are disabled on this post


Comments are closed.