GL15

Segelschule Neusiedlersee gehört zu den besten in Österreich —

Im Burgenland liegt der Neusiedlersee, der besonders für Segelsportler ein gefragter Aufenthaltsort ist. Der Ort Podersdorf ist jährlicher Austragungsort des Surf-Weltcups und sehr attraktiv für diese Sportart. Wenig Windstärke wird von den Anfängern gerne benutzt, um das Segeln oder Navigieren in einer Segelschule am Neusiedlersee zu erlernen. Bei viel Wind kommen die Experten zum Einsatz.

Im Westen des Sees liegt das Leithagebirge, das in dieser Gegend für das sogenannte Kontinentalklima zuständig ist. Dadurch scheint im landesweiten Direktvergleich in dieser Region die Sonne am längsten. Darüber hinaus ist die durchschnittliche Temperatur sogar am höchsten. Während der Sommermonate hat der See konstant 25°C. Der Wind weht in den kalten Monaten bei der Segelschule am Neusiedlersee aus südöstlicher Richtung. Mit Beginn des Frühlings sorgen Westwetterfronten für extrem böigen Wind über dem See. Normalerweise kommt der Wind auf dem See meist aus Nordwesten. Ist das Wetter in Italien schlecht, kann der Wind allerdings auch aus Süden kommen.

Die Region ist also reichlich mit Wind gesegnet und daher befindet sich in Podersdorf ebenfalls die berühmte Segelschule Neusiedlersee. In der Segelschule Neusiedlersee kann man, wie der Name schon offenbart, an einem Segelkurs partizipieren, aber ebenfalls zusätzliche Wassersportarten kennenlernen. Tierliebhaber akzeptieren den See sehr, da sich in und an ihm eine außergewöhnliche Menge an Tieren beobachten lässt, die dort im Naturpark in geschützter Natur existieren. Viele wollen allerdings am See einfach nur das Gemüt baumeln lassen und ab und zu ins kühle Nass springen, da es sich dort tatsächlich um ein wunderschönes Fleckchen Erde handelt. Die Segelschule Neusiedlersee bietet bei jedem Kurs eine Windgarantie an. Da man das Wetter nicht beeinflussen kann und es vorkommen kann, dass ein Lehrgang nicht erfolgen kann, bekommt man in diesem Fall eine Gutschrift, die man bei günstigem Klima einlösen kann. Eine zusätzliche Gewähr gibt die Segelschule Neusiedlersee den Teilnehmern am Kurs auf Zufriedenheit. Hat einen der Lehrgang nicht zufriedengestellt, so kann man nochmal, und zwar kostenlos, partizipieren.

Möchte man Windsurfen oder Kiten beruflich machen, kann man ab 2013 an der Segelschule am Neusiedlersee eine Ausbildung zum Surf- oder Kitelehrer machen. Die A-Lizenz ist mit eingeschlossen. Beim Windsurfen geht es um Adrenalin, Unabhängigkeit und Naturverbundenheit. Die Segelschule Neusiedlersee zeigt einem, das Gefecht mit den Wellen aufzunehmen und hierbei an seine Grenzen zu gehen. Windsurfen ist eine Beschäftigung für Groß und Klein, die keine Schranken kennt und von allen zu erlernen ist. Die Lehrer der Segelschule Neusiedlersee lehren auch das Kitesurfen. Mit dem richtigen Schulungskonzept, steht man in kurzer Zeit sicher hinter seinem Segel im Wasser. Für Geübte gibt es Segel mit einer Größenordnung von 5 m² bis 18 m², mit denen man ziemlich rasch auf dem Wasser auf Achse ist. Darüber hinaus sind dadurch Jumps mit mehr als zehn Meter Höhe und 100 Meter Weite denkbar. Der längste ausgeführte Sprung eines Kitesurfers dauerte über 10 Sekunden. Man muss ja nicht direkt anpeilen, den Rekord zu brechen, aber falls das Interesse an jenem Sport geweckt ist, ist die Segelschule Neusiedlersee eine angemessene Anlaufstelle.


Categorised as: Sport & Fitness

Comments are disabled on this post


Comments are closed.