GL15

In die Höhe stapeln mit Palettenregalen —

Wir kennen das aus unserer privaten Wohnung: Der Lagerraum ist eigentlich immer knapp. Wir müssen keine „Messis“ sein, um festzustellen, dass sich im Verlauf der Jahre immer mehr Gegenstände sammeln, die wir weder entsorgen, noch in unser Wohnzimmer stellen möchten. Zu viele schöne Erinnerungen hängen an diesen Objekten. Und je länger unser Leben dauert, desto mehr solcher Erinnerungen sammeln sich. Mit Hilfe von Kellerregalen gelingt es uns, den verfügbaren Platz optimal auszuschöpfen. Die Quadratmeter unseres Kellers, Dachbodens oder der Garage werden nicht mehr. Aber wir können die Höhe des Raumes mit solchen Regalen perfekt ausnutzen. Wir schaffen einfach neue Etagen.

Und wenn der Raum wieder überfüllt ist, dann kommt einfach ein neues Regal hinzu und schon haben wir neuen Stauraum geschaffen. Die Montage solcher Regale ist nicht schwer und als leidenschaftlicher Handwerker freue ich mich ohnehin darauf, das nächste Regal zusammen zu schrauben. Irgendwann sind alle vier Wände mit Regalen bestückt. Dann lässt sich nicht mehr viel machen. Außer wir bauen noch eine Zwischenwand ein.

Ganz ähnlich gehen auch Unternehmen mit ihrer professionellen Lagerhaltung vor. Auf Palettenregalen wird die Ware ebenfalls in die Höhe gestapelt. Während in der privaten Wohnung eine kleine Klappleiter meistens ausreichend ist, um die oberen Regale zu erreichen, kommt in der professionellen Lagerhaltung meistens der Gabelstapler zum Einsatz, um die Regale mit ihren Waren zu bestücken. Da muss alles ganz schnell gehen, hier gibt es keine Zeit, um lange nach der Ware zu suchen. Professionelle Palettenregale werden von der Firma Tom Steam GmbH im Regalversand Shop angeboten. Für besonders gewichtige Waren bieten sich dann auch Schwerlastregale an. Sperrige Objekte werden auf dem Kragarmregal gelagert. Welche Vorteile hat die Online-Bestellung von Lagerregalen? Abgesehen vom günstigen Preis: Sie müssen sich um den Transport keine Gedanken machen.


Fotografen machen es besser —

Professionelle Fotos sind einfach besser, zumindest wenn man einen echten Profi Fotografen kennt. Vor allem im Bereich von Produktfotos ist es wichtig, seine Fotos nicht einfach nur mit dem Smartphone zu machen, denn schließlich geht es hier um ggf. dauerhaft viel Umsatz, der mit einem Produkt erzielt werden soll. Dazu sind hochwertige Fotos das A und O! Deutschlandweit findet man Produktfotografen wie z.B. Marc A. in Hamburg.